Archiv

Berichte 2016

Berichte 2017
____________________________



Platzabbau

Die Tennissaison 2017 ist beendet. Am 28. Oktober wurden die Plätze winterfest gemacht. Die Bitte, doch zu diesem Anlaß noch einmal Arbeitsstunden zu leisten, fand nur eine geringe Resonanz.

Lediglich 8 Mitglieder fanden sich auf der Anlage ein. Darunter befanden sich 6 Aktive, die eigentlich gar keine Arbeitsstunden leisten müssten. Denen gilt der besondere Dank des Spartenvorstands.

Die Wettervorhersage für diesen Tag war eher ungünstig. Pünktlich um 10 Uhr begannen die Arbeiten und wurden um 11.30 Uhr abgeschlossen. Bis dahin hielt das Wetter und es konnten alle Arbeiten erledigt werden. Der Dank für ihren Einsatz gilt allen Beteiligten. Wir freuen uns bereits auf die Tennissaison 2018.
__________________________________________________________________________

Saisonschluss 2017

Strahlender Sonnenschein, Windstille – man sollte meinen, es gibt keine besseren Voraussetzungen für einen stimmungsvollen Saisonausklang.

Doch weit gefehlt, lediglich 9 Aktive trafen sich am 23.9. auf der Anlage, um zu spielen und anschließend nett beisammen zu sitzen.

Leider befand sich nur eine weibliche Aktive darunter, sodass der Begriff „Kuddelmuddel“ nicht wirklich zutraf. Die Anwesenden hatten jedoch ihren Spaß und Rudi stand zum Abschluss wieder am Grill.

Insgesamt war die Resonanz jedoch enttäuschend. __________________________________________________________________________

Saisoneröffnung

Noch während der umfangreichen Grundinstandsetzung an unseren Tennisplätzen hatten wir für den
22. April die Saisoneröffnung im Zuge der Aktion „Deutschland spielt Tennis“ geplant. Zum Glück wurden die Plätze „just in time“ fertig.

Die Wetterprognose versprach zunächst nicht die besten Bedingungen. Doch um 11:00 Uhr strahlte die Sonne mit den Teilnehmern um die Wette. Unter Anleitung unseres Trainers Harald Fleig machten 18 Kinder teilweise mit Eltern beim „Tennis zum Kennenlernen“ die ersten Gehversuche. Es herrschte große Begeisterung und nach der Veranstaltung freuten sich alle über die bereitstehende Erfrischung. Sicherlich ergeben sich aus dieser gelungenen Veranstaltung auch einige Neumitglieder.

Ab 13:00 Uhr sollte es dann mit dem Kuddelmuddel-Turnier weitergehen. Helmut Lütjohann begrüßte die zahlreichen Gäste. Er wies noch einmal auf die erfolgten umfangreichen Grundsanierungsarbeiten hin und dankte auch der Firma Rumpf für die gelungene Ausführung. Er konnte die freudige Botschaft überbringen, dass am Morgen endlich auch der Zuwendungsbescheid des Kreises eingetroffen war. Nach dem Begrüßungssekt kam zwar erst einmal ein Regenschauer, der den Start aber nur kurz verzögerte. Dann ging es richtig zur Sache. Sofort war auf allen 4 Plätzen voller Betrieb. Erfreulich anzuschauen, dass viele jüngere Spieler sich auf den Plätzen tummelten, während es den älteren Jahrgängen offensichtlich doch zu kalt und unbeständig war.

Im Laufe des Nachmittags kam es zwar zu vereinzelten kurzen Regen- oder Graupelschauern, die aber den spannenden Spielen keinen wirklichen Einhalt boten. Ab 16 Uhr fand dann im Rahmen eines Schaukampfes ein erstes Kräftemessen der Herren 30 statt. Obwohl Rudi schon den Grill vorbereitet hatte, wurde fleißig weitergespielt. Ein gelungener Eröffnungstag klang schließlich mit Bier oder Sekt bei Grillwurst, wie immer von Rudi hervorragend zubereitet, aus.
__________________________________________________________________________

Jahreshauptversammlung der Tennissparte

Am 20. Februar 2017 trafen sich die Mitglieder der Tennissparte zu ihrer Jahreshauptversammlung im Jugendheim Mönkeberg.
Spartenleiter Bernd Schlünz begrüßte die Teilnehmer, gab einen Rückblick auf 2016 und einen Ausblick auf die Veranstaltungen in 2017. 
Die übrigen Vorstandsmitglieder berichteten aus ihren Ressorts.
Von den anwesenden Mitgliedern wurde der Spartenleitung Entlastung für 2016 erteilt.

Anschließend waren die Mitglieder zur Wahl aufgerufen. 
Die Wahlen erfolgten jeweils einstimmig.

Details siehe Protokoll ...
__________________________________________________________________________

Grünkohlessen

Winterzeit ist Grünkohlzeit. Und wie immer zu dieser Jahreszeit findet das traditionelle Grünkohlessen der Tennisabteilung statt.
Am 17. Februar traf man sich wieder einmal im Klausdorfer Hof zum Essen und „Klönen“. Zu Beginn bedankten sich Janne und Horst Wäger mit einem Cocktail für die langjährige Verbundenheit.
Peter Fischer wies in seiner Begrüßung noch einmal auf die lange Tradition dieser Veranstaltung hin.
Bernd Schlünz dankte Peter für die wieder einmal gute Organisation.
Nach einem hervorragenden Essen wurde noch lange erzählt und diskutiert. Außer uns waren keine Gäste mehr im Klausdorfer Hof und alle waren sich einig, man sieht sich im nächsten Jahr zum Grünkohlessen wieder.
__________________________________________________________________________

Jahresauftakt

Traditionell beginnt das Tennisjahr mit einem Herren-Doppelturnier in Schönkirchen.
Der 7. Januar war zunächst bestimmt von eisglatten Straßen und zahlreichen Unfällen in der Region.

Aber nach zwei krankheitsbedingten Absagen trafen sich am Abend 12 Aktive und trotzten den Witterungsbedingungen. Die Anzahl der Teilnehmer brachte es mit sich, dass auf allen Plätzen gleichzeitig gespielt werden konnte und niemand pausieren musste. Wie immer wurde mit wechselnden Partnern gespielt. Es gab spannende Spiele mit meist sehr knappen Ausgängen. In der Pause wurde dann gemeinsam Pizza gegessen. Danach fiel es doch sehr schwer, wieder in Bewegung zu kommen.
Am Ende des Tages siegte der aufschlagstarke Ralf Berchim mit dem besten Spielverhältnis. Auf den Plätzen 2 und 3 landeten Lothar Sprenger und Werner Runde.Bernd dankte abschließend Thorsten Arp
und Gerd Steffen für ihre Beiträge zum Gelingen des Abends. Alle Teilnehmer werden hoffentlich auch im nächsten Jahr wieder dabei sein.

__________________________________________________________________________