Archiv

 

Berichte 2020

Berichte 2019

Berichte 2018

 

Berichte 2021
____________________________

Tennis Mini-Cup und Midcourt Turnier in Glinde

Auf einer sehr schönen Tennisanlage fand das erste offene Verbandsturnier der Winter-Saison 2021/22 am 26. September beim TSV Glinde statt. Mit Winter hatte das allerdings noch nichts zu tun, denn am Turniertag strahlte die Sonne und sorgte so für perfekte Tennisbedingungen unter freiem Himmel. Es trafen sich Kinder aus Niedersachsen, Hamburg und Schleswig-Holstein. Für den SV Mönkeberg gingen vier Spieler an den Start.
Mattes Hehenkamp und Lasse Haack spielten auf dem Kleinfeld in der Mini-Cup-Serie, die für die Jahrgänge 2013 und jünger gedacht ist. Der Mini-Cup besteht aus einem Teil Tennis und einem Mehrkampf mit Motorik Übungen.
Mattes, der zum ersten Mal für die Farben des SV Mönkeberg startete, kam gut in das Turnier und gewann im Tennis in der ersten 4er-Gruppe zwei Einzel und musste sich nur einmal geschlagen geben. Lasse legte in seiner Gruppe los wie die Feuerwehr und gewann alle drei Einzel in seiner 4er-Gruppe. Weiter ging es in jeweils zwei 5er-Gruppen. Der Mini-Cup sieht vor, dass nach den ersten Gruppenspielen jeweils die gleich Platzierten die Ränge ausspielen. So trat Mattes gegen alle Zweitplatzierten an und Lasse durfte sich mit allen Erstplatzierten messen. Mattes spielte eine ausgeglichene Bilanz und konnte einmal gewinnen, musste einmal seinem Gegenüber gratulieren und spielte zwei Unentschieden. Das ist ein sehr gutes Ergebnis in seinem ersten Tennis-Turnier! Lasse konnte zwei Spiele gewinnen, spielte einmal Unentschieden und verlor ein einziges Einzel.
Zum Abschluss gab es noch einen kleinen Mehrkampf. So musste ein Basketball in möglichst kurzer Zeit durch einen Slalomparcours geprellt werden. In einem Carré musste vorwärts, seitwärts und rückwärts gelaufen werden und zu guter Letzt stand noch ein kombinierter Sprint mit anschließendem Zielwurf auf dem Programm. Alle Kinder hatten sichtlich viel Spaß an dem Mehrkampf, der zu einem Drittel in die Gesamtwertung einfloss.
Insgesamt erreichten Mattes mit dem 6. Platz und Lasse mit dem 2. Platz super Ergebnisse. Herzlichen Glückwunsch, sowohl Trainer Harald Fleig als auch die ebenso anwesenden Eltern waren mächtig stolz auf unsere beiden Jüngsten!
Lucian Schmeling und Magnus Haack starteten im Midcourt-Turnier bei den Älteren (Jahrgang 2012 und jünger). Hier wird ausschließlich Tennis gespielt.
Lucian erwischte eine sehr starke Gruppe und musste leider allen drei Gegnern zum Sieg gratulieren. Dabei kam es aber dennoch zu vielen guten Ballwechseln. Magnus konnte in seine Gruppe zwei Einzel für sich entscheiden und musste sich im dritten Spiel dem späteren Turniersieger aus dem Sachsenwald knapp mit 4:7 und 5:7 geschlagen geben. Auch bei diesem Midcourt-Wettbewerb wurden im Anschluss in weiteren Gruppenspielen die Platzierungen ausgespielt. Lucian konnte nun in seiner Gruppen alle weiteren Spiele gewinnen und belegte damit am Ende einen versöhnenden 13. Platz. Magnus spielte um die Plätze 5-8, konnte noch ein Einzel als Sieger abschließen und erreichte somit den 7. Platz in diesem überregionalen und stark besetzten Turnier.

 

v. links: Lucian Schmeling, Magnus Haack, Lasse Haack und Mattes Hehenkamp

_______________________________________________________________________________

 

Saisonabschluss Junioren mit zwei Spielen an einem Wochenende

 

Zum Saisonabschluss standen noch einmal zwei Punktspiele an einem Wochenende für unsere Junioren auf dem Programm. Am 04.09. fand das Nachholspiel bei unseren Nachbarn vom TC Schönkirchen statt. Tags darauf ging die Reise zur TSG Scharbeutz.

 

Gegen Schönkirchen traten Lukas und Hendrik für uns im Einzel an, das Doppel absolvierten Theo und Hendrik. Zuvor wurde unser Tennisteam noch zum Einspielen auf unseren Plätzen in Mönkeberg gesichtet. Ganz großer Sport, Jungs!

Das erste Einzel in Schönkirchen lief dann allerdings nicht ganz nach Lukas Wünschen. Er musste sich leider gegen die Nummer 1 aus Schönkirchen mit 2:6 und 3:6 in zwei Sätzen geschlagen geben. Hendriks Einzel gegen die Nummer 2 aus Schönkirchen verlief dann denkbar knapp. Den ersten Satz holte sich Hendrik mit 7:5. Im zweiten drehte sein Gegner allerdings offenbar auf und gewann diesen mit 2:6. Nun ging es in den Match-Tiebreak. Leider konnte diesen ebenfalls die Heimmannschaft für sich verbuchen – 5:10 hieß es am Ende. Damit konnte nur noch der Ehrenpunkt im Doppel als Minimalziel anvisiert werden. Hier entwickelte sich ein spannendes Spiel. Leider ging der 1. Satz im Tiebreak mit 7:6 an Schönkirchen. Im zweiten stemmten sich Theo und Hendrik nochmals gegen die drohende 0:3 Niederlage, aber am Ende musste auch in diesem Satz den Gegnern gratuliert werden.

 

Nun galt es, diese Niederlage abzuhaken und am Sonntag wieder von neuem in das Auswärtsspiel gegen Scharbeutz zu starten. An diesem Tag spielten Theo und Hendrik sowohl Einzel als auch Doppel. Scharbeutz trat mit ihren an Nrn. 3-6 gemeldeten Spielern an. Die Einzel liefen ganz und gar nicht nach unserem Geschmack. Vielleicht noch die längere Anfahrt in den Knochen, verloren sowohl Theo als auch Hendrik ihre beiden Spiele klar in zwei Sätzen. Das sah nach einem Abschluss der Sommersaison aus, wie man ihn sich nicht gerade wünscht. Aber dann kam das Doppel und Theo und Hendrik warfen noch einmal alles in die Waagschale, was sie bieten konnten. So gewannen sie den ersten Satz mit 6:3. Der 2. Satz ging dann überraschenderweise ganz klar mit 1:6 an Scharbeutz. Ganz zum Schluss also nochmal ein Match-Tiebreak. Und in diesem zeigten Theo und Hendrik Nerven wie Drahtseile. Mit 10:8 konnte der letzte Satz im Sommer 2021 für Mönkeberg entschieden werden. Das Punktspiel war zwar mit 1:2 verloren, aber das letzte Spiel gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

 

Auch wenn am Ende ihrer ersten Saison kein Sieg verbucht werden konnte, waren dennoch immer wieder spannende Einzel oder Doppel im Sommer dabei und es hat allen viel Spaß gemacht. Wenn die Junioren am Ball bleiben, fällt in der nächsten Spielserie bestimmt das erste Spiel zu unseren Gunsten aus!

 

Zum Seitenanfang

_______________________________________________________________________________

 

Mädchen schließen die Saison Sommer 2021 mit einem guten 4. Platz ab

 

Am 29.08. hatten unsere Mädchen die Mannschaft vom THW Kiel zu Gast. Wir traten mit Judith und Lisa im Einzel und Doppel an. Es entwickelten sich an diesem Nachmittag spannende und äußerst knappe Spiele. Judith agierte sehr gut gegen Lina. Leider hatte die Kielerin in beiden Sätzen jeweils ein Break mehr auf ihrem Konto, so dass es am Ende einen Punkt für den THW mit 4:6 und 4:6 gab. Schade! Im zweiten Einzel spielte unsere Jüngste, Lisa, groß auf. Sie gewann den ersten Satz im Tiebreak mit 7:6 und zeigte keine Nerven. Der zweite Satz ging leider mit 3:6 an Lara aus Kiel. Nun musste der spannende Match-Tiebreak entscheiden. Hier schenkten sich beide nichts und es ging sogar auch hier noch in die Verlängerung. Leider konnte Lara diesen 3. Satz mit 9:11 ebenfalls für sich entscheiden. Trotz sehr guter spielerischer Leistung und denkbar knappen Matches standen nun beide Punkte auf der Habenseite der Kielerinnen. Zum Abschluss hielt dann auch das Doppel, was die beiden knappen Einzel versprachen. Nochmals entwickelte sich ein spannendes Spiel. Der erste Satz ging mit 6:3 an Mönkeberg. Der zweite Satz in der Verlängerung mit 5:7 an die Gäste. Match-Tiebreak! Und wieder machten nur zwei Punkte den Unterschied, leider wieder mit dem besseren Ende für Kiel. Mit 8:10 sicherten sie sich auch den dritten Punkt. Wirklich schade, denn unsere Mädchen hätten auch 2:1 gewinnen können. Fortuna war an diesem Nachmittag nicht auf Mönkeberger Seite.

Eine Woche später stand am 05.09. erneut ein Heimspiel auf dem Programm. Der TC Hagen kam zu Besuch nach Mönkeberg. Wir traten mit Judith und Lisa im Einzel an, die Mannschaft wurde im Doppel von Hannah und Elisa komplettiert. Judith spielte in ihrem Einzel stark gegen Mia, musste sich aber leider wie in der Vorwoche in zwei Sätzen – dieses Mal mit 3:6 und 3:6 - geschlagen geben. An „eins gesetzt“ trifft man halt auch immer auf die stärksten Spielerinnen in einem Punktspiel. Lisa spielte erneut gut und entschied an diesem Nachmittag das knappe Einzel gegen Nia in zwei Sätzen mit 6:3 und 7:5 für sich. Großartig!

1:1 nach den beiden Einzeln, das Doppel stand auf dem Plan. Hier hatten Hannah und Elisa im ersten Satz leider knapp das Nachsehen und verloren mit einem Break Unterschied 4:6. Im zweiten Satz kämpften beide weiter um jeden Punkt, doch der Satz ging mit 2:6 an Annika und Nia aus Probsteierhagen. Somit ging das Punktspiel knapp mit 1:2 verloren.

 

Insgesamt haben unsere Mädchen eine tolle Sommersaison 2021 gespielt. Viel Erfahrung wurde gesammelt, knappe Spiele gespielt und zwei Punktspiele konnten gewonnen werden. Unsere Spielerinnen hatten viel Spaß. Auch Linnea und Tosca konnten vor ihren verletzungsbedingten Pausen noch im ersten Punktspiel mitspielen und haben ihren Teil zur gelungenen Saison beigetragen. Dass die Chemie im Team stimmt, zeigt sich auch darin, dass alle Mädchen zum Saisonabschluss beim letzten Punktspiel gespielt, mitgefiebert und sich angefeuert haben.

 

v. links: Lisa, Elisa, Judith, Linnea, Hannah, Tosca

Zum Seitenanfang

_______________________________________________________________________________

 

Bambinos schließen eine gute 1. Spielzeit mit dem 3. Platz ab

 

Ende August und Anfang September standen die letzten beiden Partien für unsere Bambino-Mannschaft an. Am 27.08. kamen zunächst die Spielerinnen und Spieler vom Suchsdorfer SV 3 zu Besuch nach Mönkeberg. Für uns agierten Hendrik und Magnus im Einzel sowie Bennet und Pontus im Doppel. Auch wenn es das Ergebnis am Ende nicht wiederspiegelt: Hendrik spielte gegen seinen Gegner Jonte eigentlich relativ ausgeglichene und lange Ballwechsel. Das Einzel war schön anzuschauen und spannend. Nur in den Punkten sieht man das leider nicht, weil der Suchsdorfer am Ende der meisten Ballwechsel doch immer den einen sichereren Ball mehr ins Feld von Hendrik spielte und nicht umgekehrt. So ging das Spiel nach Punkten dann auch klar an die Gäste.

Im zweiten Einzel trat Magnus parallel gegen Jule an. Und hier zeigte sich eigentlich der gleiche Spielverlauf – nur eben auf diesem Court fast immer mit dem besseren Ende für Magnus. Er spielte so sicher und geduldig die Bälle mit guter Länge ins Feld, dass die Punkte im Endeffekt fast immer seine wurden. Die Aufschläge kamen ebenfalls sehr gut und am Ende stand nach einem schön anzuschauenden Spiel ein klarer Punkt für Mönkeberg.

Nun sollte das Abschlussdoppel die Entscheidung bringen. Eigentlich wollten die beiden Mädchen auf Suchsdorfer Seite antreten. Jule war allerdings noch so traurig über ihr verlorenes Einzel, dass sie Jonte den Vortritt ließ, der deshalb mit Charlotte zusammen gegen Bennet und Pontus spielte. Auch in diesem Spiel gab es wieder spannende Ballwechsel. Pontus und Bennet spielten gut zusammen und gaben keinen Ball freiwillig verloren. Doch auch hier setzte sich am Ende das sichere Spiel der Suchsdorfer in zwei Sätzen durch. So stand am Ende des Tages leider eine knappe 1:2 Niederlage auf dem Spielberichtsbogen.

Am 03.09.2021 fuhren wir dann zum Saisonabschluss zur TG Raisdorf. An diesem Tag brannte die Sonne unbarmherzig auf den roten Sand des Tennisplatzes. Viel trinken war immens wichtig. Die Mönkeberger Farben wurden von Bane und Ben im Einzel sowie Hendrik und Magnus im Doppel vertreten. Die TG aus Raisdorf trat mit „nur“ zwei Spielern an, was sich leider noch als problematisch erweisen sollte. Aber dazu später mehr. So spielte im ersten Einzel Hannes gegen Bane und im zweiten Josch gegen Ben. Gut verpflegt durch die Gaststätte des Tennis-Vereinsheims konnten die Zuschauer auch an diesem Tag tolle Ballwechsel bewundern. Bane hatte in seinem Einzel trotz guter Gegenwehr am Ende leider das Nachsehen, weil sein Gegner offenbar über ein wenig mehr Punktspielerfahrung verfügte. Das Einzel ging in zwei Sätzen an den Raisdorfer. Im zweiten Einzel entwickelte sich ein echter Krimi. Der erste Satz wogte im Spielverlauf hin und her. Anfangs war der Raisdorfer in Führung und bestimmte das Spiel. Doch Ben steigerte sich immer mehr und das Spiel erfuhr eine Wendung. Bei 6:6 ging es in den Tiebreak. Diesen entschied dann allerdings doch Josch aus Raisdorf für sich. Im zweiten Satz zeigte sich dann allerdings, dass Ben topfit ist und ihm die Sonne und der lange, anstrengende erste Satz nicht so viel anhaben konnte, wie seinem Gegenüber. Bei 2:5 musste Josch leider verletzungsbedingt aufgeben. Und da Raisdorf nur zwei Spieler an Bord hatte, ging das Doppel kampflos an Mönkeberg. Immerhin konnten noch ein paar Bälle Doppel gespielt werden, weil netterweise der verbliebene Raisdorfer Hannes zusammen mit Ben gegen Hendrik und Magnus ein paar Aufschlagspiele spielte. Bei 4:0 für Hendrik und Magnus waren aber die Spaghetti Bolognese bereit, verzehrt zu werden. In sehr netter Atmosphäre ging damit das letzte Punktspiel zu Ende.

 

v. links: Ben Nöhren, Magnus Haack, Hendrik Mölich (nicht im Bild: Bane Schmidt)

 

Mit 4:4 Punkten haben sich unsere Bambinos bravourös geschlagen und einen guten 3. Platz in ihrer Spielklasse belegt. Herzlichen Glückwunsch an Hendrik, Bennet, Magnus, Pontus, Bane, Ben und Lucian, die alle in der Saison zum Einsatz kamen und toll gespielt haben. Ihr könnt stolz auf Euch sein J.

v. links: Hendrik Mölich, Bennet Voß, Magnus Haack, Pontus B., Bane Schmidt, Ben Nöhren, Lucian Schmeling

Zum Seitenanfang

________________________________________________________________________________

 

Tennis Jugend-Vereinsmeisterschaften 2021

 

Nach längerer Pause hat der SV Mönkeberg in diesem Jahr wieder Vereinsmeisterschaften der Jugendlichen ausgetragen. Am 21. August gingen bei bestem Tenniswetter 17 Mädchen und Jungen an den Start, um viel Tennis zu spielen. In den drei Spielklassen Bambina/Bambino, Mädchen und die „Jüngsten“ wurden die Vereinsmeister gesucht. Die Abteilung hielt für alle Tennis-Asse kleine Sachpreise und für die Erstplatzierten Pokale bereit, sodass niemand leer ausging, denn der Spaß sollte im Vordergrund stehen und alle Kinder haben ihren anwesenden Eltern und Großeltern tolles Tennis geboten. Für die kulinarische Verpflegung haben die Eltern mit einem riesigen Buffet gesorgt, welches keine Wünsche offen ließ.

Um 9 Uhr starteten die fünf „Jüngsten“ mit ihren Spielen „Jeder-gegen-jeden“. In dieser Kategorie spielen die Kinder, die in diesem Jahr neu mit dem Tennis im Verein angefangen haben und erstmals bei unserem Jugendtrainer Harald Fleig trainieren. Viele spannende Ballwechsel wurden gespielt und die Zuschauer waren beeindruckt, wie sicher alle schon im Kleinfeld agierten. Am Ende entschied sogar nur ein einziger Satz über Platz 2 bis 4 zwischen Bennet, Anton und Tristan. Und auch Jeppe hat toll gespielt und hätte gegen den Zweitplatzierten Bennet beinahe einen Satz gewonnen. Das zeigt, wie eng es bei den Jüngsten zuging. Ganz ohne Satzverlust sicherte sich am Ende Lasse den Vereinsmeistertitel 2021.

In der Spielklasse Bambina/Bambino waren die meisten Anmeldungen zu verzeichnen. In zwei 5er-Gruppen wurden die Halbfinalisten ermittelt. In Gruppe 1 spielte Bennet sehr stark und wurde ohne Satzverlust erster. Im letzten Gruppenspiel spielten Lisa und Magnus schließlich den zweiten Gruppenplatz aus, nachdem sie jeweils mit zwei Siegen und einer Niederlage auch nach Sätzen genau gleich auf lagen. Nach einer knappen Partie hatte Magnus schließlich die Nase vorn. In Gruppe 2 setzte sich ebenfalls ohne Satzverlust Hendrik souverän durch. Der zweite Platz wurde im Endeffekt in dem Spiel zwischen Lucian und Pontus vergeben. Den 3-Satz-Krimi gewann Lucian und sicherte sich so den zweiten Halbfinalplatz. In beiden Gruppen boten alle tollen Tennissport auf dem Großfeld. Das ist schon bemerkenswert, denn die meisten Spieler/innen könnten auch noch im kleineren Midcourt-Feld Turniere spielen. Damit standen sich im Halbfinale Bennet und Lucian sowie Hendrik und Magnus gegenüber. Bennet gab sich erneut keine Blöße und zog somit ohne Satzverlust ins Finale ein. Auch Magnus und Hendrik boten ein ebenso ansehnliches Halbfinale, in dem sich Magnus am Ende durchsetzen konnte. Im Spiel um Platz 3 lieferten sich Hendrik und Lucian zwei knappe Sätze, die Hendrik für sich entscheiden konnte. Im Finale kam es zu einem äußerst spannenden Showdown zwischen Bennet und Magnus. Schon der erste Satz ging in die Verlängerung und mit 9:7 an Bennet. Im 2. Satz konnte Magnus wiederum mit 7:5 ausgleichen, so dass der Match-Tiebreak entscheiden musste. Nach intensiven Ballwechseln hatte schließlich Magnus das bessere Ende für sich und holte sich den Bambino-Titel. Die Bambina wurden gesondert gewertet und Lisa wurde vor Tilda Vereinsmeisterin.

Bei den Mädchen gab es zwei Meldungen. So konnten Judith und Hannah ein wenig länger schlafen und spielten um 11 Uhr ihr Finale. Auf dem Court 1 spielten sie tolle Ballwechsel. In dieser Altersklasse werden bereits zwei Gewinnsätze im Erwachsenen-Modus gespielt, so dass man hier schon einiges an Zeit und Ausdauer als Spielerin investieren muss. Mit 6:1 und 6:2 gewann Judith schließlich den goldenen Pokal.

Herzlichen Glückwunsch an alle unsere Spielerinnen und Spieler. Das war ein starkes Turnier mit besten Rahmenbedingungen, welches Lust auf noch mehr Jugend-Tennis in Mönkeberg macht. Das werden wir auf jeden Fall im kommenden Jahr wiederholen.

 

Das Ergebnis-Tableau im Überblick:

 

Jüngsten

  1. Lasse Haack
  2. Bennet Staufenbiel
  3. Anton Jahn
  4. Tristan P.
  5. Jeppe Freches

Bambina

  1. Lisa D.
  2. Tilda R.

Bambino

  1. Magnus Haack
  2. Bennet Voß
  3. Hendrik Mölich
  4. Lucian Schmeling
  5. Pontus B., Ben Nöhren, Leon Lipinski, Bane Schmidt

Mädchen

  1. Judith v. C.
  2. Hannah H.

 

Alle Spielerinnen und Spieler der Tennis Jugend-Vereinsmeisterschaften 2021

Mehr Bilder --->

Zum Seitenanfang

________________________________________________________________________________

 

Mädchen gewinnen zwei Punktspiele hintereinander

 

Die Mädchen haben inzwischen nach den Ferien zweimal um Punkte gekämpft. Und das überaus erfolgreich!

Am 15.08. hat das Nachholspiel bei der TG Düsternbrook stattgefunden. Der erste Versuch war eine Woche zuvor leider ins Wasser gefallen. Auf der sehr schönen Tennisanlage in Düsternbrook traten Judith und Hannah im Einzel an. Judith hatte dabei eine unlösbare Aufgabe und verlor leider trotz guter Ballwechsel deutlich in zwei Sätzen. Hannah konnte sich in ihrem Einzel gegen die Nr. 4 aus Düsternbrook in zwei Sätzen behaupten. Der erste Satz war umkämpft mit dem besseren Ende für Hannah (7:5). Den zweiten Satz konnte sie dann deutlich mit 6:1 für sich entscheiden. Nun musste das Doppel über Sieg oder Niederlage an diesem sonnigen Tag entscheiden. Und das Doppel hatte es in sich. Der erste Satz ging mit 6:4 zugunsten unserer Mädchen aus, woraufhin allerdings die Mädchen aus Kiel konnten und den zweiten Satz für sich entschieden. Nun ging es in den allerletzten Satz des Tages in den Match-Tiebreak. Hier konnten Elisa und Hannah ihre Nervenstärke unter Beweis stellen und gewannen mit 10:5! Damit waren die ersten Punkte in dieser Saison eingefahrenJ.

Am 22.08. ging die Auswärtsfahrt zum TC Boostedt. An diesem Tag spielten Judith und Elisa im Einzel und Elisa und Hannah bestritten anschließend das Doppel. Judith wollte unbedingt ihr erstes Einzel gewinnen und hatte wieder eine starke Gegnerin mit der Nr. 1 aus Boostedt. Doch Judith zeigte in einem ganz knappen Spiel starke Nerven. Der erste Satz ging noch mit 4:6 verloren. Im zweiten Satz wendete sich das Blatt. Judith behielt mit 7:5 die Oberhand und machte dann im Match-Tiebreak mit 10:6 den ersten Punkt des Tages perfekt. Starke Leistung! Im parallel gespielten zweiten Einzel hingen die Trauben für Elisa etwas zu hoch. Sie verlor gegen eine starke Nummer 2 aus Boostedt in zwei Sätzen. Somit musste erneut das Abschlussdoppel die Entscheidung bringen. Hannah und Elisa ließen sich im Laufe des Spiels nicht durch den ersten Satzverlust aus der Ruhe bringen. Sie steigerten sich und gewannen den 2. Satz mit 6:3. Erneut kam es im letzten Satz des Tages zum Match-Tiebreak. Knapper konnte es nicht ausgehen, denn hauchdünn setzen sich die beiden Mönkebergerinnen mit 12:10 durch und sicherten dem SV Mönkeberg zwei weitere Punkte in der Tabelle. Mit zwei Siegen und einer Niederlage stehen die Mädchen in ihrer ersten Punktspielsaison super da.

 


Zum Seitenanfang

________________________________________________________________________________

 

Junioren spielen gegen TSV Plön und TC Boostedt

 

Am 15.08. startete das Heimspiel gegen den TSV Plön mit Lukas und Hendrik. Sie traten gegen sehr sicher aufspielende Gegner an. So waren die Ballwechsel in beiden Einzeln sehr umkämpft und lang. Die Nr. 1 aus Plön zeigte sich jedoch am Ende der Ballwechsel jeweils etwas stärker. So ging das Einzel von Lukas mit 1:6 und 1:6 an den Gast. Vom Spielverlauf her fiel das Ergebnis allerdings gefühlt etwas zu hoch aus, dennoch war der Sieg verdient. Hendrik konnte im zweiten Einzel gerade im ersten Satz das Spiel offen gestalten, unterlag dann allerdings im Endeffekt doch mit 3:6 und 2:6. Je länger das Spiel dauerte, desto sicherer wurde die Nr. 5 aus Plön. Im abschließenden Doppel entwickelte sich noch einmal ein spannendes Match. Leider gingen beide Sätze mit jeweils einem Break Rückstand mit 4:6 und 4:6 ebenfalls an die Plöner Gäste.

 

Eine Woche später stand das Spiel der Junioren gegen den TC Boostedt auf dem Programm. Parallel zum Spiel der Mädchenmannschaft kämpften also auch die Jungs hier um Punkte. Dieses Mal traten Theo und Hendrik an. Theo spielte gegen eine sehr starke Nr. 2 und musste sich am Ende deutlich mit 1:6 und 1:6 geschlagen geben. Für Hendrik war in seiner Partie schon einiges mehr drin. Leider musste er schlussendlich aber doch seinem Gegenspieler gratulieren. Mit 5:7 und 4:6 ging das Spiel knapp an den Boostedter. Im Doppel wurde dann der erste Satz leider ebenfalls knapp an die beiden Boostedter abgegeben. Irgendwie lief es an diesem Tag in den knappen Sätzen nicht für uns Mönkeberger. Der zweite Satz ging zudem deutlicher verloren, so dass wir leider keinen Satz für uns entscheiden konnten. Schade, aber beim nächsten Mal heißt es „neues Spiel, neues Glück!“

________________________________________________________________________________

 

Bambinos gewinnen gegen den 1. Kieler HTC

 

In ihrem zweiten Punktspiel gastierten unsere Bambinos bei einem der größten Kieler Tennis-Clubs. Bei ihrer Ankunft staunten die Jungs nicht schlecht, als sie die 10 Tennisplätze sahen. Das ließ unsere Mannschaft mit Bennet, Lucian (beide Einzel), Bane und Ben (Doppel) allerdings nicht in Ehrfurcht erstarren. Im Gegenteil: Sowohl Bennet als auch Lucian spielten furios auf. Bennet gab nicht ein einziges Spiel ab und gewann mit 6:0 und 6:0. Wahnsinn! Parallel sorgte Lucian im zweiten Einzel für den nächsten Punkt. Zwar etwas umkämpfter, siegte er schließlich jedoch ebenfalls in zwei Sätzen mit 6:1 und 6:3. Klasse! Nun stand noch das abschließende Doppel auf dem Programm. Bane und Ben wehrten sich tapfer und spielten sehr gut mit. Doch leider ging der erste Satz dann doch mit 3:6 knapp verloren und den zweiten Satz mussten sie anschließend ebenfalls abgeben. Aber der Spaß stand wie immer an oberster Stelle. Und den hatten unsere Jungs, wie mir quasi live von der Tennisanlage berichtet wurde. Herzlichen Glückwunsch zum ersten gewonnenen Punktspiel!

 

Das erfolgreiche Bambino-Team: v. l. Lucian, Bennet, Ben und Bane

Zum Seitenanfang

________________________________________________________________________________

 

Großer Erfolg für Magnus Haack:
4. Platz bei den Tennis Verbandsjugendmeisterschaften U9

 

Aufgrund seines Turniersieges beim Kleinfeld-Turnier des Tennisverbandes Schleswig-Holstein (TVSH) in Klausdorf am 30.05.2021 wurde Magnus Haack vom Verband in seiner Altersklasse U9 für die Verbandsjugendmeisterschaften des TVSH vom Bezirk Ost nominiert. Aus den vier Bezirken des Landes werden jeweils die vier besten Spieler gemeldet. So durfte Magnus sich am 19.06.2021 auf der sehr schönen Tennisanlage der TG Düsternbrook in Kiel bei sengender Hitze in einem starken Teilnehmerfeld aus 16 Spielern messen. In vier 4er Gruppen qualifizierten sich die jeweils Erst- und Zweitplatzierten für das Viertelfinale. In einer KO-Runde wurde dann über das Halbfinale und Finale der Verbandsjugendmeister U9 Sommer 2021 ermittelt. Die Spiele wurden jeweils in zwei Gewinnsätzen mit Tiebreak ausgespielt.

Ein Spieler aus Magnus Gruppe ist leider nicht beim Turnier erschienen, so dass er nur zwei Matches spielte. In der ersten Begegnung setzte er sich gegen Deik Pansegrau aus Eckernförde in zwei Sätzen durch. Danach lieferte Magnus sich eine spannende, ausgeglichene Partie mit dem Lübecker Lowe Stenman, in der er am Ende im dritten Satz die stärkeren Nerven hatte und sich mit 4:7 7:4 und 7:3 den Gruppensieg holte.

Im Viertelfinale spielte Magnus gegen Paul Storm vom Heikendorfer TC, den er bereits aus Verbandslehrgängen kennt. Auch in dieser Partie ging es ganz knapp zu und beide Spieler zeigten tolles Tennis. In drei Sätzen konnte Magnus sich erneut knapp durchsetzen und stand nun sensationell bei seinen ersten Verbandsmeisterschaften im Halbfinale.

Hier traf er dann auf den haushohen Turnierfavoriten Constantin Kästner (TuS Plön), der bereits ein Wochenende zuvor bei den älteren in der Klasse U10 für Furore sorgte und dort zweiter wurde. So hingen die Trauben im Halbfinale für Magnus etwas zu hoch und er verlor in zwei Sätzen, lieferte sich mit Constantin allerdings dabei viele schöne Ballwechsel und ließ sich im Spiel nie unterkriegen.

Im Spiel um Platz 3 gegen Benno Schulz aus Glinde ging es dann wieder knapper zu, doch am Ende musste Magnus auch ihm gratulieren.

Der 4.Platz ist allerdings ein toller Erfolg für Magnus bei seinen ersten Verbandsjugendmeisterschaften und das Turnier hat ihm richtig viel Spaß und Lust auf mehr gemacht. Herzlichen Glückwunsch, Magnus! Vielen Dank auch an die Unterstützung vor Ort durch unseren Sportwart Sven Gebert und Magnus Trainer Harald Fleig.

 

Ein stolzer Magnus mit seinem verdienten Pokal für den 4. Platz.

Zum Seitenanfang

________________________________________________________________________________

 

Mädchen spielen erstes Punktspiel gegen Ligafavoritinnen aus Kiel

 

Unsere Mädchen-Mannschaft begrüßte bei perfektem Tenniswetter am 13.06. die Gäste vom 1. Kieler HTC. Für den SVM traten Linnea, Hannah, Lisa und Tosca an. Linnea und Hannah spielten die Einzelpartien, Lisa und Tosca spielten in ihrem ersten Punktspiel überhaupt das Doppel.

Die Kielerinnen reisten mit ihren stärksten Spielerinnen Hurtigh und Petersen an, die auch schon bereits bei Verbandsmeisterschaften erste Fußspuren hinterlassen haben. Somit stand dieses Punktspiel unter dem Motto „Erfahrung sammeln und dabei Spaß haben“.

Vom Ergebnis her liefen die einzelnen Begegnungen dann auch erwartbar einseitig ab. Sowohl die beiden Einzel als auch das Doppel gingen in jeweils zwei Sätzen ohne einen Spielgewinn verloren. Am Ende stand ein für die Gäste verdienter 3:0 Erfolg.

Aber das Motto des Punktspiels haben unsere Mädchen perfekt umgesetzt. Sie nahmen es sportlich und konnten in den jeweiligen Partien auch mehrere lange Ballwechsel spielen. Einige Aufschlagspiele waren durchaus knapp für die Kielerinnen. Das ein oder andere Spiel innerhalb eines Satzes hätten Linnea, Hannah und Lisa mit Tosca durchaus für sich entscheiden können und auch verdient gehabt, denn der Einsatz stimmte. Nach den Sommerferien wird es in den weiteren Partien auf jeden Fall knapper und spannender werden.

 

Mädchen-Mannschaft SV Mönkeberg: v. links: Lisa, Tosca, Hannah und Linnea

Zum Seitenanfang

________________________________________________________________________________

 

Bambinos empfangen zum Beginn der Sommersaison den TC GW Neustadt 2

 

Die Jüngsten aus unserem Tennisverein spielten in ihrem ersten Punktspiel überhaupt am 11.06. gegen die 2. Mannschaft des TC GW Neustadt. Die Rahmenbedingungen stimmten, es war nicht zu warm, nicht zu kalt und vor allem trocken. Wir traten mit Hendrik und Pontus im Einzel an. Magnus und Lucian komplettierten die Mannschaft und spielten das abschließende Doppel.

Im ersten Einzel lieferte sich Hendrik einen echten Fight. Lange Ballwechsel, knappe Aufschlagspiele, die Begegnung hatte alles. Leider ging der erste Satz im Tiebreak knapp mit 6:7 an den Gegner und auch im zweiten Satz hatte Schulz das bessere Ende mit 4:6 für sich. Schade, mindestens einen Satz hätte Hendrik sich nach ansprechender Leistung auf jeden Fall verdient gehabt.

Das zweite Spiel bestritt Pontus gegen Janner und es ging leider klar an den Gast. Das lag aber auch zu einem großen Anteil daran, dass Pontus nach den ersten 3 Aufschlagspielen immer stärkere Knieschmerzen plagten. Aber aufgeben wollte Pontus auf keinen Fall, spielte die Partie tapfer weiter und wurde kurz vor dem Ende dann schließlich noch mit einem Spielgewinn im zweiten Satz belohnt.

Nun stand das Abschlussdoppel auf dem Plan. Magnus und Lucian lieferten sich ein äußerst spannendes und knappes Spiel gegen die zwei deutlich älteren Spieler aus Neustadt. Den ersten Satz konnten sie mit 6:4 für sich entscheiden. Im 2. Satz lief es leider genau anders herum. So musste die Begegnung in einem Match-Tiebreak im 3. Satz entschieden werden. Das passte ins Drehbuch. Der Tiebreak verlief komplett ausgeglichen, spielerisch waren die beiden Doppelpaare auf Augenhöhe, aber am Ende setzten sich die Gäste auf Grund ihrer etwas größeren Erfahrung denkbar knapp mit 8:10 durch.

In diesem Spiel gegen Neustadt konnten alle vier Jungs Erfahrungen sammeln, hatten trotz des zu hoch klingenden 0:3 viel Spaß an diesem Nachmittag. Nach den Sommerferien geht es frisch erholt weiter. Wir alle freuen uns darauf!

 

Bambino-Mannschaft SV Mönkeberg: v. links: Hendrik, Lucian, Magnus und Pontus

Zum Seitenanfang

________________________________________________________________________________

 

Junioren unterliegen knapp im ersten Punktspiel

 

Am 06.06. stand das Punktspiel für die Junioren-Mannschaft des SV Mönkeberg gegen den TC Hagen auf dem Plan. Unsere Spieler Theo, Lukas und Hendrik freuten sich auf ihr allererstes Punktspiel überhaupt. Die Gäste aus Probsteierhagen konnten wir alle von der Spielstärke her vor Spielbeginn nicht einschätzen. Spannung war angesagt. Gespielt werden in 2er-Mannschaften zwei Einzel und ein Doppel. Die Mannschaft mit zwei gewonnenen Spielen gewinnt das Punktspiel. Unentschieden gibt’s nicht.

Im ersten Einzel spielte unsere Nummer 1 Theo gegen Hagen-Hurley und musste sich leider in 2 Sätzen mit 2:6 und 4:6 geschlagen geben. Im zweiten Satz machte nur ein Break den Unterschied zugunsten des Gegners.

So war Lukas dann quasi parallel im zweiten Einzel gegen Brocks bereits unter Zugzwang. Er hielt dem Druck aber bravourös stand, sicherte sich den ersten Satz denkbar knapp im Tiebreak mit 7:6, um dann im zweiten Satz aufzudrehen und diesen mit 6:2 klar für sich zu entscheiden.

Nun musste das Doppel für eine Entscheidung sorgen. Für uns traten Lukas und Hendrik an. Leider sah das Ergebnis wie im ersten Einzel aus. Der erste Satz ging mit 2:6 an das Gästedoppel und im zweiten Satz machte erneut nur ein Break zum 4:6 den Unterschied, so dass das Endergebnis ein 2:1 Sieg für die Gäste vom TC Hagen war.

Theo, Lukas und Hendrik hatten allerdings dennoch viel Spaß und die Atmosphäre während des gesamten Spiels war offenbar ausgesprochen gut. Das macht Lust auf mehr in den kommenden Begegnungen. Das erste Punktspiel hat deutlich gezeigt, dass unser Team in der Spielklasse gut mithalten kann.

 

Junioren-Mannschaft SV Mönkeberg: v. links: Theo K., Lukas D. und Hendrik H.

Zum Seitenanfang

________________________________________________________________________________

 

Erfolgreiche Teilnahme am Kleinfeld-Turnier des TC Klausdorf

 

Am 30. Mai 2021 fand das erste offene Kleinfeld-Turnier des Tennisverbandes für die Jüngsten auf der Tennisanlage des TC Klausdorf statt. Teilnahmeberechtigt waren Kinder der Jahrgänge 2012 und jünger. Unter Einhaltung eines strikten Hygienekonzeptes (negativer Test-Nachweis, keine Zuschauer neben einer sog. Bringperson etc.) konnte das Turnier auch unter den derzeit vorherrschenden Corona Bedingungen gut durchgeführt werden. Und der Turniertag zeigte dann, dass alle Kinder riesigen Spaß hatten, endlich wieder ein Turnier spielen zu können. Der Ablauf war von Michael Petry, Gaby Safrin und den helfenden Schiedsrichtern des TC Klausdorf perfekt organisiert. Wie immer bei den Jüngsten-Turnieren wurde nicht nur Tennis gespielt, sondern auch ein Mehrkampf mit Ballgeschicklichkeit, Weitwurf und Weit(Drei-)sprung durchgeführt, der ebenfalls in die Bewertung einfloss.

Für den SV Mönkeberg gingen Lasse und Magnus Haack sowie Lucian Schmeling in verschiedenen Klassen (nach Spielstärke und Alter) an den Start.

Lasse spielte sein erstes Turnier in der Altersklasse 2014 und musste sich erst einmal einfinden, was aber auch ganz normal ist. Nachdem er in den ersten beiden Spielen dem Gegenüber jeweils gratulieren musste, wobei das zweite Einzel denkbar knapp in der Verlängerung des Match Tiebreaks verloren ging, konnte er sein letztes Einzel erfolgreich gestalten und belegte damit einen guten 3. Platz, der mit dem Bronze-Pokal belohnt wurde!

Lucian spielte sein zweites Turnier in der Altersklasse 2012 – B-Feld. Er agierte dabei in einer Gruppe „jeder-gegen-jeden“ schon sehr abgeklärt und besonnen. Es zeigte sich einmal mehr, dass die Hinweise von Trainer Harald Fleig genau richtig sind, lieber den Ball einmal mehr ins Feld zu spielen und dafür sicher zu platzieren. Ein zu hohes Risiko zahlt sich insbesondere im Kleinfeldtennis nicht aus. So verlor Lucian nur ein einziges Spiel und hielt am Ende des Turnieres den Silberpokal für einen sehr guten 2. Platz in Händen!

Magnus hat von allen dreien die größte Turniererfahrung und spielte bereits in der sog. „Blauen Halle“ in Neumünster mehrerer Kleinfeldturniere. Entsprechend war er auch in der Altersklasse 2012 - A-Feld gemeldet. Hier gab es zwei Gruppen. Diese spielten jeder gegen jeden. Anschließend trafen sich noch einmal die Erst- und Zweitplatzierten und die Teilnehmer ab Platz 3 und spielten dann in zwei weiteren Gruppen die Platzierungen aus. Magnus hatte einen sehr guten Tag erwischt und gewann alle seine Spiele. Teilweise waren es sehr knappe Ergebnisse in sehr spannenden und ansehnlichen Spielen. Die Erstplatzierten spielten alle auf demselben guten Niveau, sodass Kleinigkeiten über Sieg oder Niederlage im Einzel entschieden. Am Ende konnte Magnus stolz den Siegerpokal für den 1. Platz empor recken – oder auch nicht. Denn versehentlich fehlte der Siegerpokal. Dafür erhielt er aber in Form von drei Naschies eine sehr leckere Entschädigung, die er mit Lasse und Lucian sogar teilen konnte :). Der Pokal wurde beim Verbandstraining in der folgenden Woche dann noch nachgereicht.

 


v. links: Lasse, Magnus und Lucian

 

An dieser Stelle möchte ich einmal Werbung für eine Teilnahme gerade an den Jüngsten-Turnieren in unserem Verein machen. Jedes Kind, das teilnimmt, erhält mindestens eine Medaille und der Spaß steht hier eindeutig im Vordergrund. Es lohnt sich und motiviert.

 

Zum Seitenanfang

________________________________________________________________________________

 

Spielzeit für Kids startet wieder

 

Im vorigen Jahr hat sich erfolgreich die „Spielzeit für Kids“ etabliert. Deshalb möchten wir sie auch in diesem Jahr für die Tennisjugend des SV Mönkeberg fortführen.

Unsere Kinder werden nach wie vor auch in der kommenden Sommersaison 2021 sehr gut in den angebotenen Trainingsgruppen durch ihren Trainer Harald Fleig betreut und technisch bestens geschult. Dennoch bleibt in den Trainingsstunden verständlicherweise wenig Zeit für das „freie Spiel“. Daraus entstand im Vorjahr die Idee, allen Kindern und Jugendlichen der Tennissparte eine feste Spielzeit auf den Sandplätzen anzubieten.

Dieses „Spielzeit für Kids“ wird immer samstags von 10-12 Uhr auf mind. zwei Plätzen bei geeignetem Tennisplatz-Wetter stattfinden. In diesem Jahr startet sie ab dem 08. Mai 2021.

Organisiert und jeweils vor Ort betreut wird die Spielzeit durch unseren neuen Jugendwart Rainer Haack, damit die Kinder auf die Tennisanlage kommen können und nicht unbeaufsichtigt sind.

Sollte Rainer samstags morgens einmal verhindert sein, wird er wie im Vorjahr versuchen, rechtzeitig freiwillige Ersatzbetreuer:innen aus dem Kreis der Eltern zu finden. Sollten einmal „alle Stricke reißen“, würde die Spielzeit per Mail/Chat rechtzeitig abgesagt werden.

Selbstverständlich werden auch bei der Spielzeit für Kids alle im Zuge der anhaltenden Corona Pandemie notwendigen und erforderlichen Hygienemaßnahmen sowie Abstandsregeln auf dem Tennisplatz eingehalten. Wir halten uns diesbzgl. in der Tennissparte strikt an die Vorgaben des Tennisverbandes.

 

Zum Seitenanfang

________________________________________________________________________________


Tennis Jugend SV Mönkeberg

 

Die Tennissparte des SV Mönkeberg freut sich auf die kommende Sommersaison 2021 und geht in der Jugend mit drei Mannschaften im Bezirk Ost an den Start.

Unsere Jüngsten starten in der Bambino Klasse 5 mit Hendrik M., Bennet, Magnus, Pontus, Pierre, Bane, Ben und Lucian (alle Jg. 2009 und jünger). Dabei schnuppern sie erstmals gemeinsam Punktspielluft. Gespielt werden in einer 2er-Mannschaft zwei Einzel und ein Doppel. Alle sollen möglichst gleichmäßig oft zum Einsatz kommen, sowohl im Einzel als auch im Doppel. Die Ergebnisse sind erst einmal zweitrangig, es gilt, erste Erfahrungen auf dem Court zu machen. Der Spaß am Tennisspiel steht eindeutig an erster Stelle!

In der Mädchen Klasse 4 gehen Judith, Linnea, Hannah, Elisa, Lisa sowie Tosca-Emilia (alle Jg. 2007 und jünger) erstmals zusammen für den SVM auf Punktejagd. Hier ist schon ein wenig Punktspielerfahrung vorhanden. Allerdings gilt auch in dieser Mannschaft, dass möglichst alle Mädchen gleichmäßig zu Spieleinsätzen kommen sollen. Gespielt wird ebenfalls in einer 2er-Mannschaft, sodass pro Begegnung maximal 4 Spielerinnen den Schläger schwingen können, zwei im Einzel und zwei im Doppel. Wir können uns auf spannende Begegnungen mit Mannschaften aus Kiel, Probsteierhagen und sogar Boostedt freuen.

Last but not least gehen unsere Junioren (Jg. 2004 und jünger) in der Klasse 5 mit Theo, Lukas und Hendrik H. auf Punktejagd. Ergänzt wird die Mannschaft durch die beiden wesentlich jüngeren Hendrik M. und Bennet aus der Bambino Mannschaft, falls einmal personell „Not am Mann“ sein sollte. Unsere Junioren wollen sich ebenfalls erstmals in dieser Konstellation mit anderen Mannschaften aus dem Bezirk Ost messen und wir freuen uns auf schöne Spiele – gerade auch mit unseren Nachbarn aus Schönkirchen und Probsteierhagen.

Gemeinsam hoffen wir, dass uns Corona nicht doch noch einen Strich durch die Sommersaison macht. Vorhersehen kann das niemand, die Gesundheit steht natürlich an oberster Stelle und ist uns allen am Wichtigsten. Entsprechend werden deshalb sowohl im Trainingsbetrieb als auch bei den Punktspielen alle erforderlichen Hygienemaßnahmen auch unter freiem Himmel umgesetzt und eingehalten.

Corona bedingt kann allerdings in diesem Jahr zum Saisonauftakt leider für Tennis interessierte Kinder kein offener Schnuppertag wie in früheren Jahren von der Tennisabteilung des SVM angeboten werden.

Hat ihr Kind Lust, einmal Tennis auszuprobieren? Dann sprechen Sie gerne unseren Jugendwart Rainer Haack an. Die Kontaktdaten finden Sie unter https://www.tennis-svm.de/vorstand.html.

 

Zum Seitenanfang